Wie „unten halten“ zur Unterhaltung wird

Wörter haben eine Bedeutung. Schon lange. Doch diese Bedeutungen ändern sich mit der Zeit und gebären epochenbedingt eigene Kinder. Vor allem Menschen, die sich gerne in der Öffentlichkeit zeigen, benutzen eigene Definitionen oder Deutungen von Wörtern, manchmal auf etymologischen Tatsachen beruhend und ebenso manchmal unbewussten einprogrammierten Glaubenssätzen und auch oft reiner Phantasie entspringend.

Und so kursieren im Internet Memes, wie etwa dass „Nachrichten etwas sind, wonach man sich zu richten hat“. Dieses Beispiel hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert wo das Wort auch wirklich diese Bedeutung hatte. Eine Bedeutung, die heute kaum mehr wichtig ist, denn heute wird das Wort Nachricht von den meisten Menschen mit dem Wort Mitteilung gleichgesetzt und nicht als Befehl verstanden. Und doch wird, vor allem in der alternativen Esoszene die frühe Definition gerne benutzt, in der Annahme, dass die Medien einem Dinge vorsetzen, nach denen man sich zu richten hat. Man versucht damit die Tatsache zu verdeutlichen, dass wir alle durch die Medien manipuliert werden.

Schaut man einmal unbefangen hin, dann bemerkt man, dass die Mainstream Nachrichten selten Befehle oder Anweisungen enthalten, nach denen man sich zu richten hätte. Vielmehr sind es Geschichten, die emotional bewegen, die Angst und Unsicherheit erzeugen. Einmal in die eine und dann wieder in die andere Richtung. Eine wirkliche Richtung, nach der man sich da richten könnte gibt es gar nicht, jeder interpretiert diese Mitteilungen auf seine eigene Weise und das Endresultat scheint einzig die Verwirrung zu sein. Die täglichen Nachrichten sind auf einer Ebene der Unterhaltung angesiedelt.

Die grundlegende Manipulation findet nicht in den Medien statt!

Es sind vornehmlich Schulen, Ausbildungsstätten, Universitäten, die vorgeblich Wissen und ein dazugehöriges Weltbild vermitteln. Dort werden die bestehenden Strukturen gerechtfertigt und die Grundlagen gelehrt, welche zur Bildung eines modernen Menschen gehören. Allesamt seriöse Institutionen, die selbst und deren übernationale Verbindungen selten hinterfragt werden. Darauf aufgebaut existiert eine milliardenschwere Unterhaltungsindustrie, die mit eben diesen Grundlagen und Weltbildern arbeiten.

Es mag etwa 15 Jahre her sein, dass ich den bekennenden Steiner-Schüler Andreas Popp das erste mal das Wort „Unterhaltung“ mit seiner eigenen Definition erklären hörte. Unterhaltung, meinte er, bedeute etwa soviel wie „unten halten“, was wiederum meint, dass mit Unterhaltung die Menschen unten gehalten werden sollen. Die Unterhaltungsindustrie dient demnach dazu, die Menschen unten zu halten. Klingt ja auch irgendwie logisch, nicht wahr?

Für Menschen mit einprogrammierten Hierarchieverständnis klingt nur schon logisch, dass es Menschen gibt, die „unten“ sind und solche die „oben“ sind. Steiners Lehren selbst und überhaupt ein Großteil der modernen Esoterik ist mit diesem unnatürlichen Hierarchiedenken verseucht.

Wer denkt, jemanden über sich zu haben, der ist auch dazu geneigt, jemanden unter sich haben zu wollen.

Hierarchie ist ein menschliches Konstrukt und komplett unnatürlich. Die Natur selbst zeigt uns, dass nur Kollaboration, also ergänzende Zusammenarbeit funktioniert. Gleichwertiges, das seinen Teil zum Ganzen beiträgt.

Was ist also gemeint, wenn Andreas Popp und andere sagen, dass mit Unterhaltung Menschen unten gehalten werden? Dass sie sich nach „oben“ kämpfen sollen, oder keine Unterhaltung mehr schauen sollen, um nicht unten zu sein?

Solche Aussagen deuten wohl vielmehr darauf hin, dass hier jemand einem hierarchischen Denken verfallen ist.

halten ‘festhalten, bewahren’, ahd. haltan ‘festhalten, befolgen, (be)hüten’ (8. Jh.), mhd. halten, halden ‘hüten, weiden, bewahren, verehren, festhalten, gefangenhalten, meinen, sich benehmen, an einem Punkt anhalten, stillhalten’, asächs. haldan ‘halten, hüten, feiern’, mnd. hōlden ‘hüten, bewachen, schützen, weiden, einhalten, veranstalten, festhalten, stillhalten, sich verhalten’

Unterhaltung bedeutet Volksetymologisch etwas zu sichern, zu bewahren, sich erfreuen, ein Gespräch führen’. Man unterhält ein Auto, ein Haus und Beziehungen um es zu bewahren oder Tiere und auch seine eigenen Kinder damit man sicher sein kann, dass sie morgen auch noch da sind. Man tut etwas, um bestehendes zu bewahren. Und um genau diese Definition geht es.

Was also ist Unterhaltung wirklich und wozu dient die Unterhaltungsindustrie?

Unterhaltung meint genau das, was das Wort bedeutet – sie dient der Aufrechterhaltung des Lügengebäudes, welches uns über die Schulen und Universitäten vermittelt wurde. Es ist die Pflege des gegenwärtigen Weltbildes um es zu bewahren und zu festigen. Dazu gehört nun einmal auch ein hierarchisches Verständnis. Und so wird die Definition „unten halten“ selbst zur Unterhaltung.

Mfg Chnopfloch

← Vorheriger Beitrag

4 Kommentare

  1. ja, die deutsche Sprache, du einzigartige deutsche Sprache . Sie wird untergraben voll allen Seiten, da muss man sich ja fragen warum wohl.

    diese Dame hatte das ganz schön beleuchtet was “Macht” einer Sprache bedeutet.

    ich erlaube mir hier einen Link reinzustellen.

    https://youtu.be/-ZRAwVKb0lY?si=m2i8EackC42FFe6W

    viel Vergnügen

  2. Meinig ussem Grosskanton

    Mein bescheidener Beitrag in historischer Reihenfolge:

    – Panem et circenses (Decimus Iunius Iuvenalis)
    – Geschichte ist die Lüge auf die man sich geeinigt hat (Voltaire, eigentlich François-Marie Arouet)
    – ISBN 978-3-940321-24-4 (Hans Jürgen Geese)

    Liebi Griess

  3. Bernd Fischlschweiger

    Die sogenannten Massenmedien bringen die Lügen, welche in den Hochschulen und Universitäten gelehrt werden, zu den Massen. Diese Massen sind von Geburt an darauf “abgerichtet”, der Autorität zu glauben und zu vertrauen.
    Ich bin ja auch mit oder vor dem Fernseher aufgewachsen, nicht als Kind, aber später, als Teenager. Damals interessierte ich mich zwar nicht für Politik, aber die Werbung blieb mir in Erinnerung. Was in der Fernsehwerbung gezeigt wurde, musste automatisch gut sein, denn ich setzte voraus das nur die besten Produkte im Fernsehen beworben werden. Bei den Unterhaltungsmedien und Nachrichten, finde ich, ist es ähnlich. (Sind ja auch mit der Werbung verknüpft).
    Die Menschen vertrauen darauf, dass das was gezeigt wird richtig und die Wahrheit ist, weil es sonst an dieser Stelle nicht gezeigt oder gesendet werden würde, eben aus dem Vertrauen heraus, jemand Kompetenter hat sich damit auseinandergesetzt. Wenn man in diesem Denken feststeckt, kann einen diese “Unterhaltung”, auch unten halten. Erst wenn man verinnerlicht hat, dass alles auf Lügen basiert, kann man diese “Erziehung” hinter sich lassen. Der, dem das noch nicht gelungen ist, wird immer wieder in diese antrainierten Muster fallen.
    Deine Arbeit hilft all jenen, die das auch wollen, Lügner und Lügen zu erkennen und zu entlarven. Im Grunde ist alles, was wir vorgesetzt bekommen, zu hinterfragen, egal von welchem Medium, denn auch die alternativen Medien bewegen sich in diesem, auf Lügen basierenden, System.
    Aufwachen ist mit einer gewissen Anstrengung verbunden, vor der sich viele fürchten. Oder sie finden durch ihr geschäftiges und mit unzähligen Ablenkungen versehenes Leben keine Zeit dafür. Doch wenn man es verstanden hat, ist es vor allem spannend. Wie wenn man, gleich einem Kind, die Welt neu entdeckt. Nur dieses Mal mit ungetrübten Sinnen.
    Danke für deine Arbeit und liebe Grüße,
    Bernd

  4. Wandale

    Es gibt wahnsinnig viele Wörter die nicht mehr die Bedeutung haben, die sie eigentlich haben.
    Heute ist sogar eine Meinung sehr wichtig 😉

    Wenn man in alten Büchern ließt, merkt man sofort wie sich die Sprache verändert hat.
    Ich mache mir sehr oft Gedanken über Wörter und derer Bedeutung obwohl bzw. gerade deswegen… weil ich deutsch… erst sehr spät gelernt hab.

    Als Beispiel (zum 1000sten mal) >
    Die Demokratie.
    Demokratie kommt aus dem Heiligen römischen Reich deutscher Nation und bedeutet in Wirklichkeit nichts anderes als Raub (Raubzug).
    Jemandem etwas WEGNEHMEN ohne dafür einen Finger krumm gemacht zu haben.
    Oder die Bezeichnung > Standesamt.
    Was soll das bedeuten? Es ist ein Amt des Standes, in dem der Bürger und sein Stand dort katalogisiert sind.
    Die Bezeichnung über die ich bis vor paar Jahren gelacht hab, war > Alde (ey Alde). Damals wurde jedoch ein alter Mann so bezeichnet.
    Am eigenartigen ist die Bedeutung vom VERSTANDEN. Wenn man jemanden verstanden hat, so hat man nicht kapiert was derjenige wollte. Man hat etwas standen oder verstanden.
    Es gibt noch sehr viele Wörter, nur das Ganze hier zu schreiben würde Monate dauern.

    Eins hab ich noch 😅
    Flache Erde
    Wenn die Erde kugelförmig wäre, so darf man sie nicht als Planet bezeichnen. Plan bedeutet Flach.
    Globus bedeutet Zylinder und hat die gleiche Bedeutung wie Glaeba. Glaeba ist eine Erdscholle.

    So, jetzt beende ich…
    Man kann sich darüber Gedanken machen oder es einfach lassen… ich kann es nicht lassen.

    Schöne freie Tage noch.

    Gruß, Wandale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert